Visual Basic 2010 / 2012 - Windows Forms-Anwendungen entwickeln Düsseldorf

Visual Basic Windows Forms Kurs
Kollegenpreis
je 1325(inkl. MwSt.: 1576,75)
ab 2. Person /Termin
Regel-Tarif
1399(inkl. MwSt.: 1664,81)
Kursdauer: 3 Tage
Durchführung ab 1 Teilnehmer
Unterlage: Digitale Form
Fortgeschritten
Termin / Ort wählen
 

Kursinhalt Visual Basic Windows Forms

Die Verwendung von Windows Forms vereinfacht und beschleunigt die Entwicklung vieler Windows-Anwendungen.

Nach dieser Visual Basic Windows Forms Schulung sind Sie in der Lage, Windows-Applikationen unter .NET 4.x zu erstellen. Sie lernen Oberflächen zu gestalten, Daten aus Dateien und Datenbanken zu nutzen, sowie die Grundlagen des Druckens und die Software, mittels "Click Once", in Ihrem Unternehmen zu verteilen.

Zielgruppe Visual Basic Windows Forms Seminar

Dieses Visual Basic Windows Forms Training ist für Software-Entwickler mit Grundkenntnissen zu VB 2010 oder VB 2012, ähnliche Kenntnisse oder als Anschluss zur Schulung Visual Basic 2010/2012 - Programmierung für Einsteiger geeignet.

Bewertungen

"Uneingeschränkt zu empfehlen."
, Mai 2016

"Kompetent, bodenständig und sympathisch."
, Dezember 2016

5/ 5 stars
Visual Basic 2010/2012
Rated 5/5 based on 17 customer reviews

Agenda VB WinForms Schulung

  • Grundlagen Windows Forms
    Vergleich von Windows Forms mit VB 6.0 und Win32
    Einbindung in die .NET-Plattform
    Vergleiche mit Web Forms
    Aufbau einer Windows Forms Anwendung
    Grundlagen der Ereignisbehandlung
    Verwenden von Steuerelementen
    Globalisierung und Lokalisierung
    Vererbung von Formularen
  • Erstellen einer einfachen Windows Forms-Anwendung
    Komponenten einer Windows Forms Benutzeroberfläche
    Ereignisbehandlung in einer Windows Forms Anwendung
  • Konfigurieren von Standardsteuerelementen
    Windows Forms-Steuerelemente nach Funktion
  • Erstellen von Menüs
    Menüs in Windows Forms
  • Anzeigen und Bearbeiten von Daten mithilfe des DataGrid-Controls
    Binden von Daten an ein Steuerelement
    Internationalisierung
    Erstellen von Länderinformationen
    Culture/Fallback-Culture-Konzept in .NET
    Verwendung von XML-Ressourcendateien
    Ressourcen aus Textdateien laden
  • Bereitstellen von Benutzerunterstützung und Erhöhen der Benutzerfreundlichkeit
    Bereitstellen von Benutzerunterstützung
    Implementieren von Eingabehilfen
    Implementieren von Globalisierung und Lokalisierung
  • Erstellen konsistenter Anwendungen mithilfe von Dialogfeldern und der Formularvererbung
    Dialogfelder in einer Windows Forms-Anwendung
    Windows Forms-Vererbung
  • Graphics Device Interface (GDI+)
    Konzepte, der Paint-Event
    Vergleich mit GDI
    Bitmaps, PictureBox verwenden
    Menüeinträge selber zeichnen, OwnerDraw
    Zeichnen von Text, Drehungen und Tranformationen
    Smoothing, Linienübergänge und Freihandkurven
    Konstruktion, perspektivische (3D) Darstellungen
    Animationen, Bildbearbeitung und Objektmarkierung
    Schatten, Verläufe und kurviger Text
  • Drag and Drop
    Drucken
    Databinding
    Grundlagen des Databindings
    Standardschnittstellen für das Databinding
  • Erstellen von Berichten
    Implementieren von Berichtsfunktionen
  • Ausführen asynchroner Aufgaben mithilfe der BackgroundWorker-Komponente
    Asynchrone Aufgaben in Windows Forms-Anwendungen
  • Window Forms Controls und Komponenten
    Binäre Wiederverwendung in Windows Forms
    Entwurf von einfachen und zusammengesetzen Controls
  • Möglichkeiten der Entwicklung von ActiveX-Controls mit .NET
    Windows Design
  • Bereitstellen von Anwendungen mithilfe von ClickOnce (Deployment)
    Bereitstellungsoptionen für Windows Forms-Anwendungen

Weitere Kurse zum Thema

x close Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet Erfahren Sie mehr